Mozzarella in Carrozza

Es gibt Tage, da macht einen Salat einfach nicht glücklich. Selbst wenn er mit der best-ever Heldensalatsoße auf den Teller kommt. Smoothies gehen da nicht, knackiges Gemüse auch nicht. Und eine Pizza, Pasta oder Pommes sind auch nicht das, was die Welt von einer Sekunde zur nächsten wieder in Ordnung bringen kann.

held-am-herd-brot-12

Was hilft dann bei PMS, Kopfschmerzen, akutem Frust, Urlaubsweh, Meerweh und allgemeiner Übellaunigkeit? Die Experten des Dolce Vita wissen da Bescheid: Mozzarella in Carrozza, was soviel heißt wie Mozzarella in der Kutsche. Warum auch immer. Aber die Kutsche hat ja was Märchenhaftes und so schmeckt das eben auch. Schon lange bevor das Wort „Streetfood“ überhaupt zu uns gelangte, haben die Italiener das gewusst. Einfache Zutaten liebevoll zusammengebrutzelt direkt von der Hand in den Mund und schon ist man in heaven.

held-am-herd-brot-9

held-am-herd-brot-8

Ganz wichtig dabei: die Brote müssen riesig sein, direkt aus der Pfanne auf den Teller kommen und von mehreren Personen gleichzeitig mit triefenden Fingern warm weggefuttert werden. Macht alles gut, ich schwör. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie nicht Ihren Ernährungsberater und Fitnesstrainer. Die dürfen morgen wieder bestimmen, was gegessen wird.

held-am-herd-brot-6

held-am-herd-brot-4

Rezept für 4 Personen
80 g getrocknete Tomaten in Öl
2 EL Oliven ohne Stein
1 EL Kapern
4 Stiele Oregano
4 Stiele Basilikum
8  dickere Brotscheiben (rustikales Landbrot oder italieneisches Weißbrot)
250 g Büffelmozzarella
4 Eier
180 ml Milch
60 g frisch geriebener Parmesan
6 EL Semmelbrösel
8-10 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

held-am-herd-brot-5

Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und mit den Oliven und Kapern fein hacken. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stielen zupfen, fein hacken und mit der Olivenmischung verrühren. Die Mischung auf 4 Brotscheiben verteilen, dabei die Ränder frei lassen. Den Mozzarella trocken tupfen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese auf die Olivenmischung legen und mit den restlichen Brotscheiben bedecken.

Die Eier mit Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Ränder der Brotscheiben hineintauchen und fest zusammendrücken. Die gefüllten Brote nebeneinander in eine Schale legen und mit der Eiermilch begießen. 3 Minuten einweichen lassen, dann wenden und auch von der zweiten Seite die Eiermilch aufsaugen lassen. Parmesan und Semmelbrösel vermischen und die Brote darin wenden.

Olivenöl in zwei Pfannen erhitzen und je 2 gefüllte Brote hineinlegen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten 3-5 Minuten goldbraun rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, auf die Teller geben und warm genießen. Finger ablecken, glücklich sein. So einfach ist das.

held-am-herd-brot-3

Comments (2)

  • Das Rezept kannte ich garnicht, obwohl ich mir einbilde (fast) alle italienischen Rezepte zu kennen. Sieht oberlecker aus! Ich esse nur leider keinen Büffelmozzarella mehr, seitdem ich diesen Film über die Qualen der armen Tiere gesehen habe. Nur Bio, aber da habe ich noch keinen richtig guten gefunden. Aber die Idee geht sicher auch mit anderem Käse, werde ich ausprobieren… Kulinarische Grüße Nina

    Antworten
    • IST oberlecker. Sicher auch mit jedem anderen Käse. Hauptsache nichts, was wenig Kalorien hat 🙂

      Antworten

Write a comment