Heute ein Held am Herd: Crêpes Michel

Unsere Familie ist eine ziemlich große. Mein Held hat fünf Geschwister und in ihrem Elternhaus war das Thema „Essen“ ein sehr wichtiges und zentrales. Die Heldenmama kam aus Belgien, hat fantastisch gekocht und die Kinder für ihr ganzes Leben mit dieser Leidenschaft infiziert.

Familienfeiern oder auch gemeinsame Urlaube sprengen normale Räumlichkeiten und sind immer wochenlanger Diskussionsstoff. Nicht etwa wegen des eigentlichen Grundes der Feier, sondern wegen des Essens. Es muss immer etwas besonders Gutes und vor allem in nicht zu geringer Menge aufgetischt werden. Was genau es gibt, wird in ausgiebigen Telefonketten besprochen und kurz vor der Feierlichkeit oder auch im gemeinsamen Urlaub quetschen sich alle in die jeweilige Küche und lassen die Töpfe qualmen. Kein Wunder also, dass einige Familienmitglieder auch beruflich mit Essen zu tun haben. Wie mein Schwager Michael (bei uns nur: Mischel), der als zweites Standbein einen schönen alten Citroen HY als mobile Crêperie betreibt.

crepes-michel

Dieses Wochenende war er für eine kleine Oldtimer Ralley unterwegs. Hat sein schönes Auto in einer Waldlichtung platziert und dort die Picknick-Pause der teilnehmenden Fahrer mit Crêpes, Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken bereit gehalten. Leider ist das eigentlich vorausgesagte Supersommerwetter irgendwie nicht nach meteorologischem Plan verlaufen und es hat einfach geregnet. Was der guten Laune der Teilnehmer nicht geschadet hat. Sie sind unter die vorbereiteten Zeltdächer geschlüpft und haben sich dort mit den Leckereien gestärkt.

crepes-michel-3

crepes-michel_3

Wir haben Mischel, meine Schwägerin und zwei der Söhne dort besucht und nach dem Aufbruch der Ralleyfahrer erst einmal brav beim Abbau geholfen. Natürlich nur, um uns zum Schluss hemmungslos über die Reste herzumachen.

crepes-michel-2

Mischel und Bino waren so lieb, für diesen Tag in die Helden- und Granatenmontur zu schlüpfen. Danke Jungs, ihr seht großartig aus!!

crepes-michel-und-bino

Wer möchte, dass der Mischel auch mal bei ihm vorbei fährt und knusprige Crêpes, Kuchen, Limo und was man sich sonst noch wünscht auffährt, der schreibt ihm am besten eine Mail: crepes.michel@arcor.de.

 

 

Write a comment