Pretasting zum TasteTival 2018 im Hyatt Regency in Mainz.

Enthält Werbung. Schon im letzten Jahr durften wir am Pretasting für das wunderbare TasteTival, das im Oktober im Hyatt Regency Hotel in Mainz statfinden wird, teilnehmen. Das TasteTival jährt sich nun schon zum fünften Mal und immer geht es dabei um die perfekte Kombination von Speise und Wein. Die Weine kamen bisher ausschließlich aus Rheinhessen, in diesem Jahr gesellen sich auch ein paar ausgewählte Tropfen der „Great Wine Capitals“ wie Australien, Spanien, Kalifornien, Portugal und Südafrika dazu.

Am 13. Oktober wird es an verschiedenen Live-Cooking-Stationen kreative Gerichte und die perfekt darauf abgestimmten Weine geben. Mit dem einmal erworbenen Ticket wird man durch die verschiedenen Stationen schlendern, alle Gerichte probieren, die ausgewählten Weine dazu genießen und fachkundige Gespräche mit den jeweiligen Winzern führen können, die persönlich anwesend sind und ihren Wein ausschenken. Im Blogpost vom letzten Jahr gibt es ein paar Eindrücke der herrlichen Atmosphäre.

Damit das Event auch in diesem Jahr ein voller Erfolg wird, hat sich Sommèliere Christina Fischer gemeinsam mit Thomas Hirt, Executive Chef und Sven Ole Hastreiter, Chef de Cuisine des Hyatt Restaurants Bellpepper zusammengesetzt und alle Gerichte mit den möglichen Weinkombinationen durchprobiert. Josefine Schlumberger von Rheinhessenwein hatte dazu eine große Auswahl passender Weine bei den Winzern gesammelt. Um jedem Weingut die Chance zu geben, sich auch einmal in diesem besonderen Rahmen zu präsentieren, dürfen die Winzer nur ein einziges Mal teilnehmen und auch nur mit einem ausgewählten Wein. Teilnehmer der letzten Jahre waren also ausgeschlossen. Da es dem schönen Rheinhessen aber auf gar keine Fall an tollen Weingütern mangelt, war die Auswahl auch in diesem Jahr besonders groß.

Wir durften den Profis während des Pretastings über die Schulter schauen, mitprobieren und diskutieren. Kleine Nuancen wurden an den Speisen geändert um die Zusammenführung beider Komponenten zu einem ganzheitliches Genusserlebnis werden zu lassen. Die zahlreichen Teller, die uns serviert wurden habe ich nicht gezählt. Die unendlichen Probierschlucke auch nicht. Der Nachmittag war auf jeden Fall sehr genussvoll und beschwingt, was nicht zuletzt an der überaus netten Truppe lag, die sich da zusammengefunden hatte. Mit dabei auch wieder die liebe Stephanie von Best of Mainz, die wir im letzten Jahr hier kennen lernen durften und so viel Spaß mit ihr hatten. Und deren Stadt- und Weinführungen ich nur jedem sehr ans Herz legen möchte, der mal äußerst charmant und erlebnisreich durch Mainz geführt werden möchte.

Aber zurück zum Genuss. Die zwölf Stationen zeigen, in welcher Liga sich dieses Event bewegt:

Apéro
2015 Riesling Royal brut, Weingut Dorst, Wörrstadt

Station 1
Pulpo, Tomate, geröstetes Chiabatta, luftgetrockneter Schinken, Basilikum
dazu 2015 Blanc de Noirs brut, Geil’s Wein- und Sektgut, Bermesheim

Station 2
Thunfisch, Edamame, Sesam, Gurke, geröstete Algen
dazu 2017 Sauvignon Blanc, Cruz Andina, (Great Wine Capital Casablanca Valley, Chile)
oder 2017 Scheurebe „Tabularasa, Weingut Beiser, Vendersheim

 

Station 3
Avocado, Jakobsmuschel, Safran, rote Shioskresse
dazu 2016 Saulheimer Probstey Silvaner, Weingut Thörle, Saulheim

Station 4
Rosa Rinderfilet, Sellerie, Apfel, Walnüsse, Meerrettich
dazu 2015 Nierstein Ölberg Riesling, Weingut Lisa Bunn, Nierstein

Station 5
Kartoffel-Mousseline, Hollandaise, Pilze, Estragon
dazu 2017 Bechtheimer Chardonnay trocken, Weingut Dackermann, Dittelsheim-Heßloch

Station 6
Gegrillte orientalisch marinierte Wachtelbrust mit CousCous und Koriander
dazu 2015 Orpheus Weisser Burgunder, Deutscher Landwein Rhein, Weingut Schmitt, Flörsheim-Dalsheim

 

Station 7
Knusprige Ente, Hoi Sin Sauce, Chili, Pack Choy, Crepe
dazu Dowie Doole Moxie Sparkling Shiraz NV, South Australia
(Great Wine Capital Adelaide, Australia)

Station 8
Wolfsbarschfilet, Rotweinbutter, Polenta, Artischocke
dazu 2015 Three Bridges Durif, Calabria Family Wines, Riverina, South East Australia
(Great Wine Capital South Australia)

Station 9
Sous vide gegarter Hischrücken, fermentierter Pfeffer, Rosenkohl, mandelkartoffeln
dazu 2014 Craftwork Zinfandel, Scheid Family Wines, Monterey, Kalifornien
(Great Wine Capital Kalifornien)

Station 10
Ziegen- und andere Weichkäse
dazu 2015 Riesling Beerenauslese Listmann, Dorn-Dürkheim

Hartkäse
dazu 2013 „La Buena Vid“ Rioja, Mas que Vinos, Toledo, Spanien

Station 11
Dessert Variation „Best of“
dazu 2008 Framersheimer Kreuzweg, Huxelrebe Beerenauslese, Dr. Hinkel, Framersheim

Station 12
Schokolade mit hohem Kakaogehalt und Kirschen
2013 LBV Port Late bottled Vintage, Niepoort, Douro, Portugal
(Great Wine Capital Douro, Portugal)

 

 

Ihr merkt, es lohnt sich in jedem Fall. Wir hatten im letzten Jahr riesigen Spaß daran und sind natürlich auch am 13. Oktober dabei.  Die Atmosphäre ist quirlig, man kommt mit vielen netten Menschen ins Gespräch, tauscht sich aus und hat gemeinsam Freude am Genuss.

 

Karten gibt es ab sofort hier:

Hyatt Regency Mainz
Templerstraße 6
55116 Mainz

 

Preis
125,– € inklusive aller Speisen und Getränke
115,– € für Gourmet Club Mitglieder
Kartenvorverkauf
Tel: 06131 / 73 11 537
Meike.Kirchberger@hyatt.com

 

Würde mich freuen, wenn wir uns dort treffen. Ich bin die, die immer ein Glas in der einen und eine Kamera in der anderen Hand hat.

Wir danken dem Hyatt Regency sehr herzlich für die Einladung zum Pretasting und auch zum TasteTival.

 

 

Write a comment