Blogst16. Von Influencern, Superhelden und Urban Jungle Bloggern.

Blogst“ nennt sich ein von Ricarda (23 qm Stil) und Clara (tastesheriff) gegründetes Netzwerk für Blogger, in dem sie Workshops und Konferenzen mit allen relevanten Themen organisieren, die Blogger bewegen: Social Media, rechtliche Fragen, Fotografie, Styling, Schreiben, Kooperationen. Einmal im Jahr gibt es die große Konferenz, zu der die Tickets immer innerhalb von Sekunden ausverkauft sind. Und Sekunden ist jetzt keine Übertreibung. Es herrscht Anspannung in der Blogosphäre in diesen entscheidenden Sekunden und alle sitzen vor ihren Rechnern, klicken wie blöde auf den Bestellbutton und hoffen, ein heiß begehrtes Ticket zu ergattern.

Ricarda und Clara sind die Superheldendoppelpreneure der Blogst
Ricarda und Clara sind die Superheldendoppelpreneure der Blogst

Ich hatte Glück und habe mich also am letzten Freitag auf den Weg nach Hamburg gemacht. Das Besondere an dieser zweitägigen Konferenz sind nicht nur die immer sehr interessanten Vorträge und Workshops sondern auch das Netzwerken, das Wiedersehen mit bekannten Bloggern, das Kenenlernen von neuen, das gemeinsame Lernen, Austauschen und nicht zuletzt auch das „Dancing like nobody’s watching you“ am Samstag Abend.

blogst16-held-am-herd-1

blogst16-held-am-herd-17

Kurze Schrecksekunde beim Einlass: habe ich einen Dresscode verpasst? Renaade (Titatoni), Nic (Luzia Pimpinella) und Nina (Hedinäht) setzten Trends mit gelben Mänteln und floralen Mustern. Dieser Look fand sofort eine  große Fangemeinde und wurde in einer spontanen Modenschau (hier gerade auf dem Laufsteg: Nicoletti, livelifedeeply-now) zelebriert.

 

Die Vortragsthemen reichten dieses Mal von „The future of Blogging“, über rechtliche Fragen bei Social Media, Zeitmanagement, Storytelling bis zu perfekten Influencer Relations, um nur einige zu nennen.

blogst16-held-am-herd-3

blogst16-held-am-herd-4

blogst16-held-am-herd-42

Die Beteiligung an den Diskussionen war rege und bei einigen brisanten Thmen, wie zum Beispiel rechtlichen Fragen oder auch angemessener Bezahlung bei Kooperationen, hitzig und emotional. Unbestritten ist, dass Blogs sich professionalisieren. Sie setzen bei Kooperationen Produkte individuell in Szene und verknüpfen das mit Persönlichkeit. Sie stecken viel Herzblut in ihre Projekte und stellen mühevoll erarbeitete Reichweite zur Verfügung.

Erste Vorraussetzung  für eine gute Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern ist da ein ordentliches Briefing. Ein Thema, das Mel von Gourmet Guerilla kompetent und mit viel Witz und Charme vermittelte.

blogst16-held-am-herd-7

blogst16-held-am-herd-24

 

Zwischen den Vorträgen blieb natürlich Zeit für Gespräche und viele Kuscheleinheiten mit dem sehr beliebten Faultier vom Sponsorenstand bei Dawanda. Und selbstverständlich durften auch Selfies per Handy oder mit den passenden Props am Stand von FujiFilm nicht fehlen.

 

collage-network-held-am-herd

blogst16-held-am-herd-6

blogst16-held-am-herd-19

Nach einem ereignisreichen ersten Tag ging es in kleinen Gruppen in die Restaurants der Umgegend und dann wurden die Glitzerschuhe angeschnallt zum däncen. Das geht im Kreise einer Gesellschaft, die zu 99 % aus Frauen besteht ab der ersten Sekunde und dafür sehr laut und sehr lustig. Mein absolutes Lieblingsfoto dieses Abends ist das Best-Selfie-Team mit Renaade, Jule und Anna. Renaade sagt, sie würde nicht verraten, was sie den beiden anderen eine Sekunde vor diesem Foto erzählt hat. Nicht jugendfrei.

blogst16-held-am-herd-28

Und um noch einmal kurz auf den geringen Männeranteil auf der Blogst zurückzukommen: nachdem dieses Foto eine kleine Runde auf Facebook machte und alle Frauen sich viele virtuelle Herzchen und Küsschen gesendet hatten, war der erste Kommentar eines Mannes: „Ratsherrn. Top!“ So viel zum Thema Emotion, Wahrnehmung und Prioritäten. 🙂

collage-party-held-am-herd

Nach ein paar Litern Kaffee am nächsten Morgen ging es gleich wieder weiter mit spannenden Vorträgen. Igor, Happy Interior Blog, und Judith, Joelix, erzählten die mitreissende Geschichte, wie aus einer gemeinsamen Leidenschaft für Pflanzen unter dem Hashtag #urbanjunglebloggers in kürzester Zeit eine riesige, weltweite Community entstand, die dem neuen Trend zu Zimmerpflanzen ordentlich Anschub gegeben hat. Mit im Gepäck hatten sie ihr sehr schön gestaltetes Buch, das es in englisch und deutsch gibt und jetzt für alle Pflanzenliebhaber als Must have im Handel ist.

blogst16-held-am-herd-38

blogst16-held-am-herd-40

blogst16-held-am-herd-41

Die Person mit dem meisten Adrenalin im Blut an diesem Tag war ohne Zweifel Jörn Henrik Ast. Der hatte nämlich, kurz bevor er seinen Vortrag vor uns allen halten sollte, seine komplette Präsentation vom Rechner gelöscht. Unwiederbringlich. Aber Ricarda und Clara wären keine Superheldinnen, wenn sie nicht einfach den Stundenplan umswitchen könnten um Jörn Henrik die Chance zu geben, sich neu vorzubereiten. Und Jörn Henrik wäre kein Superheldentrainer, wenn er diese Präsentation nicht trotzdem oder gerade wegen der Umstände locker, mitreissend und hoch informativ geschmissen hätte.

blogst16-held-am-herd-50

Lisa von Mein Feenstaub und Katha von Kathastrophal
Lisa von Mein Feenstaub und Katha von Kathastrophal

blogst16-held-am-herd-44

blogst16-held-am-herd-45

Nach zwei sehr erfüllten Tagen fühlt man sich leergequasselt, mit Input überhäuft und tiefenerschöpft aber auch sehr beseelt, inspriert und voller Tatendrang. Man schnappt sich sein von den Sponsoren prall gefülltes Goodie Bag und macht sich auf dem Heimweg. Mit #blogstweh. Und voller Vorfreude auf die Blogst17. Danke an Ricarada und Clara für die gigantische Organisation. Danke an die tollen Redner und die Sponsoren. Und danke an die Wahnsinnscommunity, ihr seid Superhelden.

Comments (4)

Write a comment