Ein Tag voller Essen mit RTL Hessen.

Vor einiger Zeit erhielt ich eine Mail einer Redakteurin von RTL Hessen, die bei einer Internetrecherche auf unseren Blog gestoßen ist und dem Helden für einen Fernsehbeitrag so gerne mal beim Kochen über die Schulter schauen wollten. Nach ein paar netten Mails hin und her einigten wir uns auf einen Termin und an einem sonnigen Freitag war es dann so weit und Redakteurin Lisa Marie Siewert begleitet von Marie an der Kamera und Marius für den Ton standen bei uns im Höfchen.

So ein ganz kleines bisschen wussten wir, was auf uns zukommt, denn Nina Thomas und Bernd Kliebhan vom HR Fernsehen hatten uns ja im letzten Sommer schon einmal einen Tag lang mit der Kamera begleitet. Aufgeregt waren wir natürlich trotzdem sehr und haben deshalb versucht, das Kochen möglichst stressfrei zu halten. Es gab ein ganz unkompliziertes Gericht aus Spargel und Kartoffeln und eine Lachsseite hat sich im Backofen derweil quasi selber fertig gemacht. So blieb genügend Zeit, das Essen auch zu fotografieren und auf die Fragen von Lisa zu antworten.

kraeuter-und-gruener-spargel-held-am-herd

Unserem Grundsatz, dass wir die Gerichte selbstverständlich auch essen und sie nicht nur für Fotos schön herrichten, sind wir an diesem Tag mehr als gerecht geworden. Nachdem wir nämlich am Vormittag einen kleinen Snack aus Brot, selbstgemachter Tomatenpesto und ein wenig Käse zu uns genommen hatten, war auch zack schon der Lachs mit Kartoffeln und Spargel fertig. Ist klar, dass man das nicht einfach so kalt werden lassen kann.

lachs-mit-gruenem-spargel-und-kartoffeln-held-am-herd

Und als wir den leckeren Spargel samt Kartoffeln und Lachs genüsslich aufgegessen hatten, ist uns eingefallen, dass da ja auch noch so ein leckerer Kuchen vorbereitet war. Eine Mango-Aprikosen-Galette mit einem l-e-i-c-h-t-e-n Mascarpone-Walnuss-Klecks. Joah, der hat auch noch ganz gut reingepasst.

mango-aprikosen-galette-held-am-herd-2

Wir haben ein wenig übers Bloggen geplaudert, warum man das überhaupt so macht und dass es doch wunderbar ist, wenn man sich mit so einem schönen Thema gemeinsam beschäftigt. Ruckzuck waren ein paar Stunden rum und das überaus nette Team von Lisa Marie Siewert hat das ganze schwere Equipment aus Licht, Kamera und Tontechnik wieder zusammengepackt. Wir haben unsere Kinder von ihren Nachmittagsprogrammen eingesammelt und sind erschöpft zusammengesunken. Kugelrund gefuttert und bei sich langsam senkenden Adrenalinspiegel haben wir im Höfchen in die letzten Sonnenstrahlen geblinzelt und darüber nachgedacht, was für verrückte Dinge uns doch schon passiert sind mit diesem Blog. So viele tolle Menschen haben wir kennengelernt, die uns sonst nie begegnet wären, so viel Spaß haben wir schon gehabt, so viele Fotos gemacht, so viel gelernt und so viel Inspiration von anderen erfahren. Verrückt. Einfach verrückt.

Wer den Beitrag sehen möchte schaltet HEUTE UM 18 UHR auf RTL Hessen. Oder schaut sich den Beitrag in der Mediathek an.

Und wer jetzt nach diesen vielen Essensbildern ordentlich Hunger bekommen hat, soll natürlich nicht ohne Rezept da stehen.


Salat aus neuen Kartoffeln und Spargel mit Kaperndressing

(nach einem Rezept von Katie Quinn Davies aus dem Buch „What Katie ate“)

10 kleine bis mittelgroße neue Kartoffeln (etwa 750 g)
1 TL feines Salz
1 großer Bund dünner grüner Spargel, das holzige Ende entfernt, die Stangen in 2 cm lange Stücke geschnitten
1 Handvoll Brunnenkresseblätter, gewaschen und in Stücke gezupft

Kaperndressing

100 ml natives Olivenöl
2 EL Zitronensaft
50 g in Salz eingelegte Kapern, abgespült und fein gehackt
1 Handvoll Dillzweige, gehackt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Kartoffeln im Salzwasser kochen bis sie gerade eben gar sind. Abgießen und vollständig abkühlen, dann halbieren oder vierteln, je nach Größe.

Den Spargel in kochendes Wasser geben, 2-3 Minuten kochen, dann abgießen und sofort in eine Schüssel mit Eiswasser tauchen.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander in einer kleinen Schüssel aufschlagen, mit Salz und Pfeffer abschemcken.

Die Kartoffeln und den Spargel in eine große Schüssel geben, mit der Hälfte des Dressings vermischen. Dann auf einer großen, flachen Platte anrichten, das restliche Dressing verteilen und servieren.

lachsseite-held-am-herd

Den Lachs (wir nehmen immer gleich eine ganze Seite, geht nämlich auch prima kalt zu Salat) in portionsgroße Stücke zerteilt in eine mit Olivenöl eingefettete ofenfeste Form geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit frischen Kräutern (wir haben Estragon genommen) bestreuen. Für 15 bis 20 Minuten bei 150 Grad Umluft in den Ofen geben, fertig.

mango-aprikosen-galette-held-am-herd

Mango-Aprikosen-Galette mit Mascarpone-Walnusscreme
(inspiriert von einem Rezept aus der Zeitschrift „So isst Italien“)

Für den Teig
300 g Mehl
100 g Zucker
200 g kalte Butter in Stückchen
1 Ei
1 Prise Salz
zum Dekorieren: eine Handvoll Mandelblättchen

Für die Füllung
1 reife Mango
60 g Aprikosenkonfitüre
100 g Marzipanrohmasse

Für die Creme
100 g Walnusskerne
200 g Mascarpone
100 g Joghurt
3 EL Honig

Mehl, Butter, Zucker, Ei und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln, dann ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Inzwischen die Mango schälen und in Spalten schneiden. Das Marzipan grob raspeln.
Für die Creme die Walnüsse grob hacken und ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Mascarpone, Joghurt und Honig glatt verrühren und die Walnüsse unterrühren. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einem Bogen Backpapier ca. 6 cm dick kreisrund ausrollen. Die Aprikosenkonfitüre auf dem Teig verstreichen, die Marzipanraspel darübergeben und die Mangospalten drauflegen. Dabei einen Rand ohne Mangostücke lassen, der nach innen eingeschlagen wird.

Die Galette mit Hilfe des Backpapiers vorsichtig auf ein Backblech ziehen und im vorgeheiztem Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 30 Minuten backen. Sollte die Galette von oben zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Die Galette aus dem Ofen nehmen, noch warm mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Vor dem Anschneiden vollständig abkühlen lassen und mit der Mascarpone Creme servieren.

gruener-spargel-und-kartoffeln-held-am-herd

 

Comments (2)

  • Liebe Familie Steffens, Leider habe ich die Sendung nicht gesehen. Wohl habe ich Ihren Bericht über Frankreich gelesen, letzte Woche.
    Schade. Ich habe in der Mediathek den Beitrag gesehen aber kan mir nicht vorstellen das der Film nur 2 bis 3 Minuten dauert. Ich werde weiter suchen, denn hier habe ich wirklich etwas verpasst. Alles gute aus Holland. Gruss, Richard

    Antworten
    • Lieber Richard, wir freuen uns, dass du dir extra die Mühe machst, in der Mediathek zu forschen. Der Bericht ist wirklich nur so ein kurzer. Er wurde mit einigen anderen Kurznachrichten zusammen gesendet. Kann man sich gar nicht vorstellen, was für ein Aufwand das ist, die paar Minuten Film zusammenzustellen. Das nette Team war wirklich von Morgens bis zum Nachmittag da. Schwer aufregend sowas. Viele liebe Grüße nach Holand von Sabine & Held

      Antworten

Write a comment