Hessen à la carte bei uns im Höfchen

Vor gefühlten Ewigkeiten, als es noch herrlich warm war und wir unzählige schöne Stunden draußen im Höfchen verbracht haben, hatten wir an einem sonnigen Samstag ganz besonderen Besuch bei uns: Nina Thomas und Bernd Kliebhan, die als Videojournalisten für das HR Fernsehen viele schöne und spannende Beiträge in der Sendereihe „Hessen à la carte“ filmen waren hier, um mal zu schauen, wie so Foodblogger denn ticken. Nina sucht für das wöchentliche Format vom HR nach immer neuen Themen und Insprirationen rund um das Thema Essen in Hessen und war bei ihrer Recherche auf unseren Blog gestoßen. Wir tauschten ein paar E-Mails aus, telefonierten kurz und schwups hatten wir ein kleines Date hier im Höfchen. Die beiden kamen zu Kaffee und Kuchen vorbei und waren uns in ihrer herzlichen und offenen Art sofort sehr sympathisch. Wir verabredeten einen Termin für einen Drehtag, an dem Nina und Bernd uns zusehen wollten, wie hier so gekocht und fotografiert wird und natürlich wollten wir das leckere Essen mit Unterstützung von ein paar lieben Freunden auch gemeinsam essen. Ganz schön aufregend war das. Und noch aufgeregter sind wir jetzt, wo der Film fertig geschnitten ist, morgen ausgestrahlt wird, und wir ihn selber auch noch nicht gesehen haben.

held-am-herd-hessen-a-la-carte-2

Zur Vorspeise gab es einen Salat aus Mangos, Schinken, Mozzarella und Rucola und Garnelen mit Chili und Ingwer. Dann zwei große Bleche mit Ofengemüse zu mediterranen Dry-aged Roastbeef und Pesto mit geriebener Zitronenschale. Als Dessert gegrillte Pfirsiche mit Pistazienstreuseln nach einem Rezept von Krautkopf.

held-am-herd-hessen-a-la-carte-4held-am-herd-hessen-a-la-carte-5

Es war ganz schön warm an diesem Tag, nicht nur die Aufregung hat uns die Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Gut, dass Nina und Bernd so eine professionelle Ruhe ausstrahlten und alles im Griff hatten, wir zeitweise nicht 🙂 Aber zumindest den Hauptgang habe ich fotografiert. Das hätte ich wohl auch vergessen, wenn das nicht Teil des Films gewesen wäre. Es war ein langer Tag und auch noch ein sehr langer Abend. Und am nächsten Morgen konnte ich nicht glauben, dass dieses Schlachtfeld in der Küche ernsthaft so aussah, wie es aussah. War aber leider so. Auch schien mir die Sonne an diesem the day after ein wenig zu hell. Irgendwie haben wir es aber doch geschafft, alles wieder in den Originalzustand zu versetzen. Die Küche und unsere Köpfe. Und wir werden noch lange an diesen verrückten Tag zurückdenken.

Ganz herzlichen Dank an Nina und Bernd, für die viele Mühe, den professionellen Beistand und den sicher schönen Fim, den ihr gedreht habt. Danke an Anja für die bombastische Heldentorte, ein Kracher war die. Danke an Blanca für das wunderbare und ganz besondere Fleisch (wer übrigens die weltbesten Würstchen und das schönste Fleisch von Hessen kaufen möchte, besucht Blanca am besten hier: www.metzgerei-brauer.de). Danke an Eva, Gregor und Ingo, dass wir so einen schönen Abend miteinander verbringen konnten. Und Danke an DJ Dirk, mit dem so ein Abend grundsätzlich tanzend beendet wird. Manchmal auch mit in die Tische krachen. Dieses mal ohne 🙂

Wer uns also morgen virtuell besuchen möchte, kommt um 16.30 Uhr zu Hessen à la carte im HR-Fernsehen.

Wer es live verpasst hat, kann nun hier noch einmal online reinschauen.

held-am-herd-hessen-a-la-carte-3

held-am-herd-hessen-a-la-carte-6held-am-herd-hessen-a-la-carte

held-am-herd-HR-hessen-a-la-carte

 

Kommentare (11)

  • Hallo,

    ich habe eben die Sendung gesehen. Sehr schöner Beitrag und sehr schöner Blog.

    Viele Grüße aus Friedrichsdorf 😉
    Bernd Klimasch

    Antworten
    • Vielen Dank, lieber Bernd, das freut uns sehr!

      Antworten
  • Hallo,
    die Sendung war wirklich sehr schön.
    Würdet ihr mir verraten, von welchem Winzer euer Lieblingssekt oder Rose ist, den man im Beitrag sehen kann?
    Danke und beste Grüße
    A.Kuhn

    Antworten
    • Wir freuen uns sehr, dass es euch gefallen hat. Unsere Lieblingsweine und auch den Sekt kaufen wir im Weingut Braunewell in Rheinhessen. Nicht nur sehr bekannt für den tollen Sekt. Liebe Grüße von Sabine & Co.

      Antworten
  • Hallo Ihr Helden,

    wir haben auch Eure Sendung gesehen und sind begeistert 🙂

    Eure Hofreite ist der Wahnsinn und was ihr da so zaubert, echt toll!!! Wir werden euch definitiv weiter folgen….

    Eine Frage zu eurem tollen Ofengemüse: bei welcher Temperatur (Ober/Unter Hitze oder Umluft?) und vor allem wie lang kommt das ganze in den Ofen? Habt ihr außer dem Öl noch weitere Gewürze dazugegeben? Wir werden das Ganze wohl nächstes Wochenende komplett nachkochen 🙂

    Vielen Dank vorab und viele Grüße aus Rheinhessen…

    Familie Hommel

    Ps: Macht weiter so!!!

    Antworten
    • Wir freuen uns sehr über das herzliche Feedback. Die Rezepte sind alle zu finden unter: http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=78913&key=standard_document_57428234. Liebe Grüße von der Heldenfamilie

      Antworten
    • Hallo Ihr Helden,

      wir haben auch Eure Sendung gesehen und sind begeistert 🙂

      Eure Hofreite ist der Wahnsinn und was ihr da so zaubert, echt toll!!! Wir werden euch definitiv weiter folgen….

      Eine Frage zu eurem tollen Ofengemüse: bei welcher Temperatur (Ober/Unter Hitze oder Umluft?) und vor allem wie lang kommt das ganze in den Ofen? Habt ihr außer dem Öl noch weitere Gewürze dazugegeben? Wir werden das Ganze wohl nächstes Wochenende komplett nachkochen 🙂

      Vielen Dank vorab und viele Grüße aus Rheinhessen…

      Familie Hommel

      Ps: Macht weiter so!!!

      Antworten
  • Ein wirklich sommerlicher Anblick! Aber auch der Winter hat seine Reize. Dieses Jahr veranstalten Merle und ich einen Adventskalender so wie Barbara im vergangenen Jahr. Schau doch gern mal rein bei https://undiversell.wordpress.com/2015/10/11/diy-adventskalender-dies-mal-nur-fuer-dich/comment-page-1/#comment-169 oder bei http://www.fraumasulzke.de/2015/10/11/1951/ LG Undine

    Antworten
    • Hallo Undine, da schau ich doch mal vorbei. Viele Grüße von Sabine

      Antworten
  • Auch wir haben „Hessen à la carte“ bei euch im Höfchen gesehen und waren ganz entzückt vom Essen und den vielen schönen Bildern. Ihr wohnt sehr, sehr schön!
    Seit viel zu langer Zeit bin ich auf der Suche nach weißen, schlichten Geschirr, was sich unheimlich schwer gestaltet…. Eure tiefen Teller und Speiseteller mit kurzem Stehrand sind ziemlich genau das, was ich suche.
    Verräts Du mir den Hersteller? Vielen Dank und viel Freude bei euren genußvollen Momenten. Grüsse aus Nordhessen, BE

    Antworten
    • Liebe Familie Giese, wie schön, dass euch der Film gefallen hat, war sehr aufregend und spannend für uns. Unser Geschirr ist von Rosenthal, Studio-Line Serie TAC. Und das Dessert haben wir auf Lambert-Tellern serviert die sind aus der Serie Piana. Freuen uns sehr, wenn ihr mal wieder hier vorbeischaut. Viele Grüße von Sabine

      Antworten

Kommentar schreiben